Fortuna

erotica ebooks by Karlotta Lovis

Fortuna

erotica ebooks by Karlotta Lovis
erotica ebooks by Karlotta Lovis

Fortuna

Die Vorstellungskraft einer jungen Frau - Eine Geschichte über das Verlangen nach jedem einzelnen Fremden, der ihren Weg kreuzt. Mädchen als auch Jungen sind willkommen!

Aus dem Englischen übersetzt:
„Fortuna”

***

„Ich vermisse dich, Sophie.“

„Oh, ich dich auch. Aber weißt du was? Dein Duft ist immer noch an meinen Fingern, mein Schatz.“

„Allein der Gedanke daran macht mich feucht.“

Ein zufriedenes Grinsen erscheint auf meinem Gesicht, als ich merke, wie mich die frischen Erinnerungen antörnen. Ich bin früh dran und versuche, es mir auf einer Stufe vor einem Eingang bequem zu machen. Vom Sonnenlicht geblendet, schließe ich meine Augen.

„Bist du immer noch in meinem Bett? Halbnackt, wie als ich gegangen bin?“, frage ich und mein Gehirn kann Erinnerung und Fantasie kaum unterscheiden. Ich höre ein leises Lachen.

„Ja“, atmet sie, „und ich sehne mich nach deinen Berührungen.“

Sie stöhnt tief und laut, und ich erröte augenblicklich. Aber natürlich hat uns niemand gehört. Die nur wenige Meter entfernte Straße lässt unser Gespräch im Dröhnen der Autos und den hektischen Geräuschen der Großstadt untergehen. Wir könnten uns genau hier und jetzt lieben und niemand würde sich darum scheren. Ach, Berlin.

„Und weißt du, wer noch bei mir ist?“, flüstert sie ins Telefon.

„Mister Satisfyer?“, rate ich und verkneife mir ein Lachen.

„Oh, ja!“, stöhnt sie wieder und lacht. „Bis bald, Sonnenschein. Ich lasse mir jetzt von Mister Satisfyer noch ein paar Orgasmen verschaffen, was die ganze Energie aus seinem Silikonkörper heraussaugen wird. Dein Bett wird immer noch völlig nass sein, wenn du heute Abend mit einem neuen One-Night-Stand hier auftauchst. Du wirst weißglühenden Sex auf meinen Säften haben und wirst es mega ekelhaft und hammergeil zugleich finden.“

Alles, was ich jetzt höre, ist ein rhythmisches Schmatzgeräusch. Hält sie das neue Sexspielzeug an ihr Telefon oder das Telefon an ihre Vulva mit dem Spielzeug?

Wie von weitem bekomme ich dann noch ein „Tschüss! Viel Spaß und liebe Grüße an alle!”, bevor sie auflegt.

Glücklich grinsend senke ich mein Smartphone und lehne mich an die Wand hinter mir.

Mit einem Seufzer stelle ich mir vor, wie der Satisfyer die Klitoris meiner Partnerin umgibt und sie rhythmisch bis zum Höhepunkt saugt. Schon bei dem Gedanken daran macht sich meine Vulva bemerkbar. Ich habe den großen Wunsch, mein Treffen einfach abzusagen und schnell in mein Bett zurückzukriechen, um mich ihr anzuschließen.

Ich öffne meine Augen. Die letzten Sonnenstrahlen lassen den Himmel sanft rosa leuchten. Ich wühle in meiner Tasche nach meinem eReader. Gibt es eine bessere Tarnung für erotische Literatur als dieses elektronische Gerät? Wenn ich schon selbst keinen Sex habe, will ich wenigstens darüber lesen.

 

Sie stöhnte, während sie sich auf seinen harten Schwanz setzte und spürte, wie er ihre Pussy vollkommen…

 

Ich höre in der Mitte des Satzes auf und mache eine Lesepause.

Ich fühle mich beobachtet und schaue mich aufmerksam um. Ist jemand in der Nähe?

In der Tat. Ich entdecke einen großen, schlaksigen Mann. Er schaut mich fragend an und geht langsam an mir vorbei, während er immer wieder auf das Display seines Smartphones schaut. Sucht er etwas? Oder jemanden? Er blickt wieder weg und geht weiter auf und ab.

Ich schüttle den Kopf, als wolle ich die Ablenkung loswerden. Wo war ich stehengeblieben?

 

… spürte, wie er ihre Pussy vollkommen ausfüllte. Sie hob und senkte ihr Becken mit einem schmatzenden Geräusch und ließ seinen Penis zwischen ihren prallen Lippen hin- und hergleiten. Zärtlich legte er seine Fingerspitzen auf ihre Klitoris und begann zu reiben. Das machte sie unglaublich…

 

Wiede…

you may also like

The best selection for you.

the newest

Previous
Next